Wilbers Schweiz
Federbeine /Amortisseur Wilbers
http://www.wilbers-swiss.ch/federbeine-amortisseur-wilbers.html

Daniel Wyss info@wyssnet.ch © 2017 Wilbers Schweiz
 

Federbeine /Amortisseur Wilbers

Art. 630/640 Best in Basic
Die Grundausführung des Wilbers Suspension-Monoshocks mit blauer Feder für die Blue Line und mit schwarzer Feder für die Black Line macht keine Kompromisse in punkto Ansprechverhalten und Haltbarkeit. Radialkolben, Naßlaufführung, teflongeführte Pendellager definieren den Standard für ein Basis-Federbein neu. Selbstverständlich ist die Federbasis stufenlos und die Zugstufe durch ein offenes Bleedsystem mit 22 Klicks über einen extrem breiten Bereich einstellbar.

Das Baukastensystem lässt eine maximale Individualität zu, so dass alle Sonderwünsche ohne Aufpreis berücksichtigt werden können.


Les amortisseurs de la gamme 630/640
Wilbers-Racing-Suspension-Monoshock sont dotés de la même technicité soignée que les versions plus complexes.
La différence principale réside dans l'absence d'une bonbonne extérieure et dans la possibilité de réglage de la vitesse de compression.Cette gamme 630 ne ne fait aucun compromis en ce qui concerne la dynamique et la longévité. Pistons radiaux, guidage humide, balancier à guidage au Teflon et d'autres particularités sont les éléments qui redéfinissent les standards de cette suspension.
Bien évidemment, ici aussi la base du ressort (précontrainte) est réglable de manière progressive et la tension (vitesse de détente) est réglable par purgeur ouvert sur une fouchette particulièrement large de 22 clicks.
diametre piston : 36 mm


641/631
Mit schlauchverbundenem Ausgleichsbehälter
Dieses Federbein eignet sich besonders für Motorräder mit Platzproblemen. Denn durch den flexiblen Gewebeschlauch zum Ausgleichsbehälter ist dessen Anbringung dort möglich, wo Platz ist – z.B. am Rahmenheck, wo die Anströmung durch den Fahrtwind für zusätzliche Kühlung sorgt. Der Ausgleichsbehälter der Druckstufe beherbergt die Einstellknöpfe für ihren Low- und High-Speed-Bereich. Je 22 Klicks pro Bereich erlauben eine optimale Feinabstimmung ohne Kompromisse! Bei maximalen Einfedergeschwindigkeiten verhindert ein Überdruckventil, dass das Federbein hydraulisch blockiert und unkontrollierte Stöße in das Fahrwerk einleiten kann. Die Zugstufe läßt sich durch ein offenes Bleedsystem 22-fach von außen einstellen. Die Federbasis ist stufenlos justierbar.

Les amortisseurs de la gamme 641/631 Wilbers-Racing-Suspension-Monoshock sont dotés de la même technicité soignée que les versions plus complexes. La différence principale réside dans la présence d'une bonbonne extérieure et dans la possibilité de réglage de la vitesse de compression. Cette gamme 641 ne ne fait aucun compromis en ce qui concerne la dynamique et la longévité. Pistons radiaux, guidage humide, balancier à guidage au Teflon et d'autres particularités sont les éléments qui redéfinissent les standards de cette suspension. Bien évidemment, ici aussi la base du ressort (précontrainte) est réglable de manière progressive et la tension (vitesse de détente) est réglable par purgeur ouvert sur une fouchette particulièrement large de 22 clicks. diametre piston : 46 mm bonbonne extérieure reliée par durite sécurisée avec réglage des vitesses de compression haute et basse Disponibles en deux versions racing line ( ressort bleu) et clasic line ( ressort noir)

Art.632 / 642 Bestens integriert
Das Nonplus-Ultra in Sachen Motorrad-Federbeine. Die obere Aufnahme besteht aus einem Frästeil. Sie dient als Verbindung zum Ausgleichsbehälter der Druckstufe und beherbergt die Einstellknöpfe für den Low-Speed- und den High-Speed-Bereich der Druckstufe. Jeweils 22 Stufen pro Bereich erlauben eine optimale Feinabstimmung! Bei maximalen Einfedergeschwindigkeiten sichert ein Überdruckventil, dass das Federbein nicht hydraulisch blockiert und unkontrollierte Stöße in das Fahrwerk eingeleitet werden. Die Zugstufe lässt sich durch ein offenes Bleedsystem 22-fach von außen einstellen. Die Federbasis ist selbstverständlich stufenlos justierbar.
NEU: Statt Gußteil jetzt mit Frästeil! (642)


Les amortisseurs de la gamme 632 /642
Wilbers-Racing-Suspension-Monoshock sont dotés de la technologie la plus avancées. La principale caractéristique réside dans la présence d'une bonbonne extérieure et dans la possibilité de réglage de la vitesse de compression. Cette gamme 642-643 ne ne fait aucun compromis en ce qui concerne la dynamique et la longévité. Pistons radiaux, guidage humide, balancier à guidage au Teflon et d'autres particularités sont les éléments qui redéfinissent les standards de cette suspension. Bien évidemment, ici aussi la base du ressort (précontrainte) est réglable de manière progressive et la tension (vitesse de détente) est réglable par purgeur ouvert sur une fouchette particulièrement large de 22 clicks. diametre piston :36 / 46 mm bonbonne extérieure intégrée au corps de l'amortisseur avec réglage des vitesses de compression haute et basse Disponibles en deux versions racing line ( ressort bleu) et clasic line ( ressort noir)

Art. 633- Mit schwenkbarem Ausgleichsbehälter
Bei vielen Motorrädern vereiteln technisches Zubehör oder eng geschnittene Seitenteile den Anbau eines Federbeins mit Ausgleichsbehälter. Wenn ein Anbau überhaupt möglich ist, dann oft zu dem Preis, dass der Zugang zu den Einstellknöpfen der Druckstufe nicht möglich ist. Mit dem Competition- Federbein 633 gehören solche Kompromisse der Vergangenheit an. Hier lässt sich der Ausgleichsbehälter um bis zu 360 ° drehen, bis er nirgends mehr aneckt. Dies ist für jedes Fahrzeug passend eingestellt und durch Stützpunkthändler abänderbar. Dabei ist die Dichtigkeit dank zweier Dichtringe zu 100 % gewährleistet. So hat das Federbein den Platz, den es braucht, und Sie haben optimalen Komfort beim Einstellen der Druckstufe je 22 Klicks im Low- und High-Speed-Bereich.

Les amortisseurs de la gamme 632-633
Wilbers-Racing-Suspension-Monoshock sont dotés de la même technicité soignée que les versions racing. La principale caractéristique réside dans la présence d'une bonbonne externe et dans la possibilité de réglage de la vitesse de compression.Cette gamme 632-633 ne ne fait aucun compromis en ce qui concerne la dynamique et la longévité. Pistons radiaux, guidage humide, balancier à guidage au Teflon et d'autres particularités sont les éléments qui redéfinissent les standards de cette suspension. Bien évidemment, ici aussi la base du ressort (précontrainte) est réglable de manière progressive et la tension (vitesse de détente) est réglable par purgeur ouvert sur une fouchette particulièrement large de 22 clicks. diametre piston : 36 mm Reglage des vitesses de compression hautes et basses par molette à 22 clicks Disponible en deux versions racing line ( ressort bleu) et clasic line ( ressort noir)


Art.643 Verschiedene Ausführung vom Ausgleichsbehälters am Frästeil
Die obere Aufnahme ist aus dem vollen Aluminium gefräst. Sie ist quer angebaut, um einen problemlosen Einbau bei dem entsprechenden Motorradtyp und gute Zugänglichkeit der Einstellknöpfe von außen zu ermöglichen. Sie dient als Verbindung zum Ausgleichsbehälter der Druckstufe und beherbergt die Einstellknöpfe für den Low-Speed-Bereich und den High-Speed-Bereich der Druckstufe. Jeweils 22 Stufen pro Bereich erlauben eine optimale Feinabstimmung. Bei maximalen Einfedergeschwindigkeiten verhindert ein Überdruckventil, dass das Federbein hydraulisch blockiert und unkontrollierte Stöße in das Fahrwerk einleiten kann. Die Zugstufe lässt sich durch


Les amortisseurs de la gamme 643
Wilbers-Racing-Suspension-Monoshock sont dotés des avancées technologique les plus remarquables. Le support (logement) supérieur est usiné d'un seul bloc d'aluminium. Il sert de liaison à la bonbonne d'étagement de la compression et héberge les boutons de réglage pour les régimes de compression ""faible vitesse"" ou ""haute vitesse"". Un réglage précis optimal et sans compromis est possible par 22 clicks. Une soupape de surpression empèche un blocage hydraulique de l'amortisseur en utilisation intensive. Ainsi aucun à-coup ne peut se ressentir dans le chassis. Pistons radiaux, guidage humide, balancier à guidage au Teflon et d'autres particularités sont les éléments qui redéfinissent les standards de cette suspension. Bien évidemment, ici aussi la base du ressort (précontrainte) est réglable de manière progressive et la tension (vitesse de détente) est réglable par purgeur ouvert sur une fouchette particulièrement large de 22 clicks. diametre piston : 46 mm Disponible en deux versions racing line ( ressort bleu) et clasic line ( ressort noir)

Art.625- Die hydraulische Federvorspannung ist die bequemste Art, Ihr Motorrad optimal einzustellen. Wenn Ihnen der Hakenschlüssel zu lästig ist, oder die Zugänglichkeit Ihres Federbeins nicht oder kaum vorhanden ist, macht die hydraulische Federvorspannung sicher Sinn. Lieferbar für beide Durchmesser des Federbeins, also für Ø 36 mm und Ø 46 mm in zwei verschiedenen Ausführungen, je nach Federrate. Je nach Beladung durch Sozius oder Gepäck können Sie hier bequem per Handrad Ihre Feder bis zu 10 mm in der Vorspannung verstellen und Ihr Fahrzeug mit jeder Beladung auf das richtige Fahrniveau einstellen. Der mitgelieferte Halter für das Handrad vereinfacht die Montage.
Art.625. prétension de ressort hydraulique
Art.629- Ziel der Höhenverstellung ist eine größere Schräglagenfreiheit. Die ist auf Touren mit Sozius und Gepäck ebenso erwünscht wie auf der Rennstrecke. ± 5 mm, also insgesamt 10 mm, umfasst der Einstellbereich der Höhenverstellung. Und ihr Handling ist ganz einfach: in eingebautem Zustand mit einem 22er Maulschlüssel. Die insgesamt 10 mm Einstellbereich der Höhenverstellung bewirken, bedingt durch die verschiedenen Hebelverhältnisse, eine Heckanhebung oder -absenkung um bis zu 35 mm - was ein Wort ist. Durch die Höhenverstellung lassen sich maßgeblich Fahrwerksgeometrie, Lastverteilung, Fahrverhalten, Geradeauslauf und Handling des Motorrads beeinflussen. Die Höhenverstellung ist für Mono- und Stereofederbeine lieferbar und läß sich auch nachrüsten.
Art.629- Réglage de la longueur

Aufpreis Feder andere Farbe Ral:  l'autre couleur Ral prix supp.